Über mich

Nach meiner Mittleren Reife an der Realschule “Am Mauracher Berg” in Denzlingen (1992) absolvierte ich eine Ausbildung in dem Architekturbüro “Schmidt und Partner” in Teningen zum Bauzeichner/Hochbau. Von 1995 bis 1997 besuchte ich die Technische Oberschule in Freiburg, um das fachgebundene Abitur nachzuholen. Als Zivildienstleistender bei der AWO KV BHE wurde ich wiederholt als “Teamer” für Kinderfreizeiten eingesetzt, um die Kids von sozial schwachen Familien im Zielgebiet zu betreuen. Während dieser Zeit reifte der Wunsch, im Tourismus zu arbeiten. Daraufhin bildete ich mich zum Reiseleiter/Gästebetreuer/Animateur bei der EPS GmbH in Bonn weiter. Meine erste Auslandserfahrung als Animateur verlebte ich auf Rhodos im Calimera “Porto Angeli” (Premium Clubmarke von ITS) für 6 Monate als Sport- und Allround-Animateur. Im Jahr 2000 folgte mein zweiter Einsatz im Calimera “Playa Blanca” auf Lanzarote als Teenie-Animateur. Fortan war mir bewußt, dass dies mein Metier ist und bewarb mich für ein Studium. Dieses konnte ich jedoch erst im September 2001 beginnen. Mein BWL-Studium mit den Schwerpunkten Tourismus und Marketing an der FH Westküste in Heide/Holstein (Schleswig-Holstein) beendete ich im November 2005. Studiumbegleitend war ich als Vorstandsvorsitzender der TAG am Meer e.V. (Touristische Arbeitsgemeinschaft am Meer e.V.) u.a. für den Ausbau der Referats “Mystery Shopping” zuständig. Hierbei überprüfte ich – “getarnt” als Testeinkäufer (Mystery Shopper) – sämtliche zu zertifizierende Tourist Informationen in Schleswig Hostein in Zusammenarbeit mit der QUIT e.V. (Qualität im Tourismus e.V.). Mein Praxissemester verbrachte ich im ALDIANA Fuerteventura (Premium Clubmarke von Neckermann/Thomas Cook) in den Bereichen Front & Back Office, F&B Controlling, Direktionssekretariat und Reiseleitung. Das Thema meiner Diplomarbeit (2005) enstand bei einer Urlaubsreise in Tunesien, bei der ich den General Manager des ALDIANA Tunesien fragte, ob er an einer Diplomarbeit interessiert sei. Er war sehr angetan von meiner Idee und schließlich einigten wir uns auf folgendes Thema: “Die Weiterentwicklung des Kundenbindungsprogramms aufgrund der Marktentwicklung am Beispiel ALDIANA Tunesien”, wofür ich wiederum ins Ausland fliegen musste, um vor Ort meine empirischen Werte zu sammeln.

Portraitbild R. Früh

Nach dem Studium zog es mich wieder zurück nach Südbaden. Als Mitarbeiter der Tourist Information der Gemeinde Schluchsee begann ich meine berufliche Karriere (2007). Bald darauf folgte die Position des Leiters der Gästebetreuung im Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee. Der Reiz nach “me(e)hr” veranlasste mich, als Assistent Management und Marketing bei der Schwarzwaldgaudi in Titisee-Neustadt zu arbeiten und später als Marketing-Assistent im Ostsee Resort Damp (2011).

Zurück im Hochschwarzwald qualifizierte ich mich zum Online-Marketing-Manager (2012) und schloß diese “Hard-skill-Maßnahme” im April 2012 erfolgreich ab. In der Zeit von Juni 2012 bis Mai 2013 arbeitete ich als Rezeptionist und für die Monate Juli und August 2012 zusätzlich als Chef-Animateur auf Gran Canaria für das Resort Hapimag Espana in San Agustin. Seit dem 01. Juni 2013 wohne ich mit meiner Familie an der wunderschönen Ostseeküste Schleswig-Holsteins und arbeitete bis Ende Oktober 2014 als Mitarbeiter der Tourist Information im Ostseebad Dahme hauptsächlich im Gästeservice und -je nach Bedarf- im Marketing und in der Veranstaltungsabteilung. In den Monaten November und Dezember 2014 bildete ich mich mit dem Adobe Creativ Suite CS6-Programm “Photoshop” weiter, um selbst Flyer, Prospekte oder Beschilderungen kreieren zu können. Ein kurzer Abstecher in das Handwerk erlaubte ich mir von Anfang Januar bis Ende März 2015 als Assistent der Geschäftsleitung für den Handwerksbetrieb Starke Innenausbau in Burg auf Fehmarn. Endlich wieder zurück im Tourismus bot sich mir ab Mai 2015 die Chance, als Projektmanager bei Großenbrode Tourismus Service und Grundstücks GmbH Co.KG zu arbeiten. Der seit Jahren latent vorhandene Wunsch, meine Erfahrungen, Kenntnisse und Qualifikationen all jenen anzubieten, die sich in meinen Kernkompetenzen Untersützung erhoffen, reifte nun bis zur Vollendung.
Ich freue mich von Ihnen zu hören oder zu lesen. Ihr Roland “Early” Früh.